Corruptor
12,19 inkl. MwSt. Produkt ansehen

Corruptor

12,19 inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten: 6,99 Euro
Lieferzeit: Lieferzeit: 1-3 Tage

Produkt-Kategorien
Werbung smartwatch.de
Werbung Mundschutzmasken24
Werbung Holzspielwaren
Werbung Krümel Natur DACH

Nach Chow Yun-Fats nur bedingt gelungenen Hollywood-Debüt “The Replacement Killers”, in dem sich Regisseur Antoine Fuqua damit zufrieden gab, die Coolness von John Woos Lieblingsschauspieler auch im hitzigsten Feuergefecht auszuschlachten, schickt James Foley Hongkongs wortkarge Antwort auf Alain Delon nun gemeinsam mit Mark Wahlberg in ein klassisches und weitaus überzeugenderes Cop-Movie-Szenario voller Intrigen, Korruption und moralischer und ethischer Engpässe, das sich Inspiration bei den Filmen Sidney Lumets (“Serpico”, “Prince of the City”, “Tödliche Fragen”) ebenso holt wie bei seinem ganz offensichtlichen Vorbild “Im Jahr des Drachen”.
Wenn Chow und Wahlberg als Cops einer Sonderkommission im Chinatown von New York zwischen die Fronten eines Bandenkrieges zwischen den alteingesessenen Triaden und jugendlichen Gangs geraten, bieten sich selbstverständlich nicht nur zahlreiche Gelegenheiten für dramatische Konflikte im Stile altbekannter Policiers, sondern auch für jene Actionsequenzen, ohne die ein Hollywood-Krimi in den auslaufenden 90er Jahre nicht mehr auskommt. Dankenswerter Weise versucht sich James Foley in seinem “NYPD Blue”-beeinflußten Film nur selten an jenem gegenwärtig etwas überstrapazierten Baller-Overkill, wie man sie aus Chows Arbeiten mit John Woo oder Wahlbergs letztjährigem “The Big Hit” kennt. Vielmehr inszeniert er ökonomisch und schnörkellos, häufig mit handgehaltener Kamera und mit verwaschenen Farben, aber doch immer packend und effektiv. Vor allem eine Verfolgungsjagd durch enge Straßen, in der das Auto der Cops in einen Laster rast, ist überzeugend.
Niemals spielt die Action erste Geige in dem atemlosen Drama, in dem Chow Yun-Fat in der Rolle des respektierten Asian-Gang-Spezialisten Nick Chen die Möglichkeit erhält, auch als Schauspieler und nicht nur als Ikone zu punkten. Er und seine asiatischen Kollegen müssen sich mit dem jungen Cop Danny Wallace arrangieren, der ihrer Abteilung als erster Weißer zugeteilt wird. Mit Danny wird auch der Zuschauer in die schillernde Unterwelt Chinatowns eingeführt. Wie ein Labyrinth hat Drehbuchautor Robert Pucci seine verzwickte Story angelegt, in der jeder jeden reinlegt, jeder bei jedem in der Schuld steht, jeder bei jedem um Hilfe anfragt. Selbst den integersten Polizisten fällt es hier schwer, den stetigen Verführungen und Versuchungen stand zu halten. Mit jeder Szene verändern sich die Allianzen aufs Neue, so daß es nicht immer einfach ist, den einzelnen Motivationen der Mitspieler zu folgen. Regisseur Foley tut recht daran, seine Inszenierung so geradlinig und stilsicher wie möglich zu gestalten, um Unübersichtlichkeit zu vermeiden. Woran es “The Corruptor” allerdings mangelt, ist die nötige Tiefe: Weil alle Beteiligten bis zum unterkühlten Showdown mit verdeckten Karten spielen, traut man auch als Zuschauer keinem der Beteiligten. Und ohne Identifikitionsfigur ist man in dem hoffnungslos korrupten Universum dieses unnahbaren Films verloren, zumal sich die Figuren von Szene zu Szene bewegen wie Schachfiguren und nicht wie Menschen aus Fleisch und Blut. ts.

Originaltitel: The Corruptor
Sprache: Deutsch DD 5.1/Englisch DD 5.1
Untertitel: Deutsch/Dt. f. Hörg.
Regie: James Foley

Darsteller: Chow Yun-Fat (Nick Chen), Mark Wahlberg (Danny Wallace), Ric Young (Henry Lee), Paul Ben-Victor (Schabacker), Jon Kit Lee (Jack), Andrew Pang (Willy Ung), Brian Cox (Sean Wallace), Elizabeth Lindsey (Louise Deng), Byron Mann (Bobby Vu), Kim Chan (Benny Wong), Bill MacDonald (Vince Kirkpatrick), Susie Trinh (Amy San), Tovah Feldshuh (Margaret Wheeler)

Produktion: Dan Halsted
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1998
Bildformate: 1:2,35/16:9
Ton: Dolby Surround
Mehrkanalton: Dolby Digital 5.1
Laufzeit: 106 min.

Kritik: Das Motiv von den zwei Cops aus verschiedenen Kulturkreisen, die sich zusammenraufen müssen, mit einer ausgeklügelten Korruptionsgeschichte verbindet Stimmungszauberer James Foley (“Auf kurze Distanz”) in Hollywoods Hochglanzantwort auf die HK-Actionfilme des John Woo. Nachwuchsstar Mark Wahlberg (“Boogie Nights”) und Woo-Veteran Chow Yun-fat (“The Killer”) meistern ihre Rollen schlafwandlerisch sicher und bescheren dem geneigten Konsumenten zwei Stunden Actionunterhaltung vom feinsten. Ein Weihnachtshit!

Kondition: Gebraucht

Empfohlen ab: FSK ab 18 Jahren

Hersteller: Kinowelt

Artikelnummer: 577943

EAN: 4006680020181