Bella Martha

4,99 inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten: 0,00 Euro
Lieferzeit: Lieferzeit: 1-3 Tage

Produkt-Kategorien
Werbung Lingufino
Werbung puzzle-online.de
Werbung SpieleundKonsolen.com
Werbung my-teepee Spielzelte

Eine Komödie, die Lust macht auf das Essen, auf die Liebe, auf das Leben. Leidenschaftlich kocht sich Martina Gedeck durch eine appetitanregende Bilderwelt und erlebt, dass die alte Lebensweisheit immer noch gilt: Liebe geht durch den Magen.
Martha (Martina Gedeck) liebt das Leben und vor allem das Kochen. Doch so kreativ sie in der Küche ist, so hilflos ist sie in Liebesdingen. Männer, die gerne mit ihr schlafen würden, bekocht sie lieber. Außerdem hat sie für amouröse Abenteuer auch gar keine Zeit: Als Chefköchin arbeitet sie sechs Tage in der Woche am Herd des französischen Restaurants “Lido”.
Dort hat sie nicht nur die Schürze sondern auch die Hosen an. Wenn einem Gast etwa der Garzustand seines “Foie Gras” nicht passt, gibt’s im noblen Speisetempel eine Standpauke von der Köchin.
Chefin Frida (Sibylle Canonica) ist allerdings vom übergroßen Selbstbewusstsein ihrer Köchin alles andere als begeistert und droht regelmäßig mit Entlassung. Das beeindruckt Martha jedoch wenig, denn sie weiß, dass ihre Kreationen wahre Kunstwerke sind. Zurückgezogen lebt sie in ihrer eigenen Welt voller feiner Gewürze und duftender Kräuter.
Als Ersatzmutter planlos
Doch dann tritt urplötzlich Marthas kleine Nichte Lina (Maxime Foerste) in ihr Leben: Marthas Schwester ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen und Martha muss ihrer Nichte die tragische Nachricht vom Tod der Mutter überbringen. Lina leidet sehr, will vor Kummer nichts essen und von Martha nichts wissen.
Martha bemüht sich verzweifelt um ihre kleine Nichte, doch mit ihren Kochkünsten kommt sie diesmal nicht weit. Schließlich versucht sie Linas in Italien vermuteten Vater aufzuspüren.
Mit dem Kochlöffel als Zauberstab
Die Besitzerin des “Lido” stellt inzwischen kurzerhand einen zweiten Chefkoch ein – den lebensfrohen Italiener Mario (Sergio Castellitto). Mit seinem unbezwingbaren Charme und seinem feinen Händchen für meditterrane Leckereien begeistert Mario schon bald das gesamte Restaurant.
Martha wittert Konkurrenz und schikaniert Mario nach Kräften. Bald muss sie aber erkennen, dass ihr der charmante Italiener nicht nur in Sachen Pastaspezialitäten etwas voraus hat. Mario schafft, was Martha absolut unmöglich war: Es gelingt ihm, Linas verlorengegangenen Appetit wieder zu wecken.
Sinnenfreude in der Küche
Fortan turnt Lina in der Küche des Lido umher, eingekeilt zwischen den Kochbestecken von Martha und Mario. Und plötzlich entdeckt die küchenfixierte Martha, dass Mario nicht nur ein verdammt guter Koch ist. Ganz allmählich erobern sowohl Lina als auch Mario mehr und mehr Marthas Herz.
Aber dann steht eines Tages Linas Vater vor der Tür – Martha muss eine Entscheidung treffen…
Die Kunst zu lieben
Regisseurin und Autorin Sandra Nettelbeck erzählt eine Geschichte von Leidenschaften: Davon, wie sie blind machen können, und wie sie den Blick für das wahre Leben öffnen können. “Gut zu kochen zu können ist Kunst – genießen zu können ist Liebe”, charakterisiert sie den Film.
So bewegt sich “Bella Martha” virtuos zwischen der Melancholie persönlichen Scheiterns und der unbeschwerten Leichtigkeit des Seins. Martina Gedeck, bekannt aus “Rossini” zeigt das im Wortsinne kochende Temperament ihrer Figur – ebenso überzeugend spielt sie in leisen Tönen ihre Verunsicherung in der Liebe und als Mutter.
Bon Appétit
Sergio Castellitto, der schon in Luc Bessons Kultfilm “Im Rausch der Tiefe – The Big Blue” zu sehen war, brilliert als lebensfroher Charmeur, wie es in dieser Art wohl nur ein Italiener kann. Er sprach seine Rolle auch bei den Dreharbeiten in seiner Muttersprache.
Was am Ende der melancholischen Komödie bleibt, ist der Zauber großer Sinnenfreude – und die Lust, mal wieder so richtig fein essen zu gehen.

Originaltitel: Bella Martha
Sprache: Deutsch
Regie: Sandra Nettelbeck

Darsteller: Martina Gedeck (Martha Klein), Sergio Castellitto (Mario), Maxime Foerste (Lina), Sibylle Canonica (Frida), Katja Studt (Lea), Idil Üner (Bernadette), Antonio Wannek (Carlos), Oliver Broumis (Jan), August Zirner (Therapeut), Ulrich Thomsen (Sam Thalberg), Gerhard Garbers (Herr Steinberg), Angela Schmidt (Frau Steinberg), Wolf-Dietrich Sprenger (lärmender Gast), Victoria Trauttmansdorff (Begleitung), Jêrome Ducournau (Jean), Dietrich Adam (Doktor (Notaufnahme)), Michael Wittenborn (Lehrer), Katrin Hansmeier (Babysitter), Gunnar Titzmann (Polizist), Jophi Ries (arroganter Gast), Diego Ribon (Giuseppe Lorenzo)

Produktion: Karl Baumgartner
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2001
Bildformate: 1:1,85/16:9
Ton: Dolby Surround
Mehrkanalton: Dolby Digital 5.1
Laufzeit: 102 min.

Filmpreise:
Name: Europäischer Filmpreis
Jahr: 2002
Kategorie: Europäischer Schauspieler des Jahres

Kondition: Gebraucht

Empfohlen ab: FSK ab 0 Jahren

Hersteller: Ascot Elite

Artikelnummer: 648427

EAN: 4042662250320

Grundpreis: Eur /